28.03.2017 :: ::  Suchen | Intern | Sitemap | Kontakt | Impressum

Geboren 1984 in Crivitz, aufgewachsen in Schwerin, Schulzeit 1990-2003 in Schwerin, 2003 Abitur am Musikgymnasium „Johann Wolfgang von Goethe“ Schwerin, 2003-2009 Studium der Diplom-Psychologie, von 2003-2006 an der Carl von Ossietzky Universität, von 2006-2009 an der Universität Bremen mit Schwerpunkten in den Fächern Kognitive Neuropsychologie und Klinische und Gesundheitspsychologie. Forschungspraktikum an der Universität Oldenburg 2005-2006. Diplomarbeit zu dem Thema „Das Konzept der Grundhaltung in der Arbeit mit schwerstkranken und sterbenden Menschen.“ Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes von 2003-2009. Ausbildung in Ehrenamtlicher Hospizarbeit (2002-2004). Von 2005-2009 Projektmitarbeiterin im Projekt „Kognitive Profile von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und Leserechtschreibschwäche“ an der Universität Oldenburg. Von 2009-2011 Mitarbeiterin in der Abteilung „Gesundheits- und Klinische Psychologie“ der Universität Oldenburg und im Institut für Palliative Care (ipac). Von 2010-2012 Master of Science in Palliative Care am Cicely Saunders Institute, King’s College London. Abschluss 2012 und Gewinnerin des Cicely Saunders Preises, ebenso des zweiten Preises der Royal Society of Medicine Palliative Care Grand Round. Seit 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Cicely Saunders Institute in London im Projekt „Validierung eines Fragebogens zur Erfassung der Lebensqualität bei Patienten mit multiplem Myelom“. Zurzeit arbeitet sie an ihrer Doktorarbeit, einer Längsschnittstudie der Lebensqualität dieser Patientengruppe.